Montag, 23. Dezember 2013

Statt Weihnachtskarten - Ich spende (Instead of christmas cards - I donate)

Dieser Post bleibt bis 24.12. oben auf meinem Blog stehen, zum aktuellen Post bitte nach unten scrollen. (This post will appear above until 24.12., for the current post please scroll down.)


  Heute habe ich erstmal nichts Kreatives für Euch, sondern möchte Euch eine Entscheidung mitteilen, die ich in den vergangenen Wochen getroffen habe. Nachdem ich in den vergangenen Jahren immer bis zu 35 Karten zu Weihnachten verschickt habe, habe ich mir überlegt, ob man das hierzu verwendet Geld (das Porto in Deutschland wird ja auch nicht gerade günstiger und die Post auch immer unzuverlässiger) nicht besser für einen guten Zweck spenden sollte. Hieraus ist meine Idee zu "Statt Weihnachtskarten - Ich spende" geboren worden. 
Nachdem ich den sehr engagierten Verein  „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ kennengelernt habe, habe ich mich entschieden nicht für eine große Organisation zu spenden, sondern lieber die krebkranken Kinder und ihre Eltern in der Region zu unterstützen.
Somit habe ich gestern 150 EUR, die ich an Kosten für die Karten und den Versand sonst investiert habe, gespendet. Ich hoffe jetzt auf Euer Verständnis, dass meine Weihnachtskarte für Euch dieses Jahr quasi ein Überweisungsbeleg ist!!!
(This year instead of sending christmas cards I donated 150 EUR to an association which helps children who suffer from cancer and their parents.)

   All Pix by T.i.e.v.a. - Design!
P.S.: Dir gefällt dieser Beitrag? Dann hinterlasse doch bitte einen kurzen Kommentar! Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Gabi- das ist eine wunderbare Idee- - seit dem letzten Jahr +so auch diesem Jahr habe ich auch schon einen Teil der Portokosten an eine bedürftige Stelle hier abgegeben

    Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Eine wundervolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für eine guuute Idee!
    Und auch mutig!

    Das muss ich mir auch mal durch den Kopf gehen lassen ....

    Lieben Dank für diese Anregung!

    Dir und deinen Lieben wünsche ich einen wunderschönen 1. Advent!
    Lg, katrin

    AntwortenLöschen
  4. liebe Gabi
    eine tolle Aktion ....super
    einen schönen 1.Advent und einen guten Start in den Dezember
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gabi,
    einerseits sehr schade, denn außer Rechnungen, kommt ja meistens nicht viel Post. Die meisten Dinge laufen heutzutage ja per Telefon oder Mail, aber ich kann Deine Entscheidung auch durchaus nachvollziehen und eine Spende in der Region und dann noch für Kinder ist auf jeden Fall eine nachahmenswerte Idee.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen 1. Advent.
    Liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabi,

    ich finde Deine Überlegung mehr als wunderbar, denn diese kleine Organisation kann das Geld mehr als nur gut gebrauchen.

    Ich bin überzeugt, dass auf offene Ohren hier stoßen wirst und jeder von uns Deine Entscheidung nicht nur versteht, sondern begrüßen wird.

    Ich kann Dich wirklich nur beglückwünschen, zumal die Postgebühren hoch und immer höher werden und dann noch keine Garantie besteht, dass die Weihnachtskarte auch ankommt. Ich hatte gerade vor 14 Tagen wieder Pech und habe 4.10 Euro in den Sand gesetzt !!

    Herzliche Grüße und einen wunderschönen 1. Adventabend wünscht Dir/Euch Renate mit Anhang

    AntwortenLöschen
  7. Eine ganz wundervolle Idee liebe gabi....ich überlege auch schon die ganze Zeit so etwas zu machen....also ich verstehe dich sehr gut und finde deine Entscheidung völlig richtig!!!!

    Ich wünsche dir noch einen schönen 1. Advent, sei ganz lieb gegrüßt von Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Servus!

    Das ist eine ganz tolle Idee! Und die kInder und ihre Familien werden es Dir sciher Danken!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Ja Gabi, du hast recht! Da muss ich mal in mich gehen und darüber nachdenken, ob das auch für mich was wäre. Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  10. ...was für eine wundervolle idee, liebe gabile....tolle entscheidung von dir...
    ...ganz, ganz liebe grüsse...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  11. Mmh, schwierig. Grundsätzlich begrüße ich es, wenn gespendet wird, wir machen es aber nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr. Wir haben unter anderem die Patenschaft für einen Arzt in Tibet übernommen. So sind diese Kosten gedeckt und die Bevölkerung kann medizinisch versorgt werden.
    Ich werde trotzdem Weihnachtspost verschicken, denn warum bastle ich denn all die Sachen? Um anderen lieben Menschen eine Freude zu machen!!! Ansonsten würde ich ja mein eigenes Hobby torpedieren.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  12. Damit hast Du eine gute Tat getan Gabi, Hut ab.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Damit hast Du eine gute Tat getan Gabi, Hut ab.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann Deine Entscheidung gut nachvollziehen, denn ich habe selber lange überlegt und die SmartiesKalender daher fast zu spät verschickt. Aber ich mache anderen auch gerne mal eine Freude und selber freut man sich ja auch über Weihnachtspost.
    Deine Entscheidung respektier ich und freue mich, dass ein kleiner Verein unterstützt wird, der die Spende mit Sicherheit gut verwenden wird.
    Eine schöne Adventszeit wünscht Dir
    Beate

    AntwortenLöschen
  15. Eine liebe Geste von Dir und sehr mutig. ich spende auch immer wieder mal, aber auf Weihnachtskarten ganz verzichten mag ich nicht.
    Liebe Grüße von Irmi

    AntwortenLöschen
  16. Das finde ich eine wunderbare Idee!!! Die Spende wird mit Sicherheit sehr viel Freude bringen!!!
    Ich wünsche Dir noch eine wunderschöne und besinnliche Adventszeit!!!
    Herzliche Grüße
    Hanne

    AntwortenLöschen
  17. hallo, liebe Gabi
    deine Entscheidung begrüße ich sehr! Obwohl ich gern Post erhalte, wird es mir in der Weihnachtszeit auch manchmal zu viel, so viele Karten zu gestalten und zu verschicken.
    Deine Idee werde ich mir auch noch gut überlegen, vielleicht mache ich es auch so.

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  18. Moin Gabi,
    gerade lese ich diesen Post und ich finde es toll von dir, kann es auch gut nachvollziehen, wenn du dann keine Weihnachtspost verschickst. Du hast meinen vollen Respekt. Ich spende monatlich einen größeren Betrag für behinderte Kinder. Da mein Sohn selbst schwerstbehindert war, weiß ich genau, wie gut es ist, wenn es Menschen gibt, die ein wenig Geld spenden, damit man etwas zur Lebensqualität der Menschen beitragen kann, denen es nicht so gut geht, oder die unsere Hilfe benötigen.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Huhu meine Liebe,

    ich kann dich sehr gut verstehen.. denn ich überlege auch noch.. nur weil Weihnachten ist Karten zu verschicken macht nicht mehr soviel Spaß, denn der einzigste der daran verdient ist die Post...

    Ich finde deine Idee super gut.

    Wünsche dir ein schönes Adventswochenende
    Anja

    AntwortenLöschen
  20. Prima Idee, liebe Gabi! Da ist das Geld, das sich sonst die Post unter den Nagel reißt, sehr gut angelegt. Ich schränke die Schreiberei von Jahr zu Jahr auch etwas ein, weil es einfach ein teurer Spaß ist, auch wenn man eine kleine Freude machen möchte.
    LG Else

    AntwortenLöschen
  21. Eine wunderbare Tat und ich denke, damit kann jeder leben. Die Idee ist wirklich gut und die Kinder können es gebrauchen.

    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  22. Alles richtig gemacht! Außerdem ist es obendrein stressreduzierend - das werde ich im kommenden Jahr wohl auch so machen - mit Ausnahme derer, die ich bis dahin aus der Laune heraus schon gewerkelt haben werde, Wichteleien usw.

    Ganz liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Gabi, das finde ich eine wunderschöne Idee.
    Noch schöne Festtage wünscht Bea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog.
Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst!
Der Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar!