Samstag, 27. September 2014

Fotos über Fotos

  400 Fotos an vier Tagen sprechen für sich, oder? Ja, das verlängerte Wochenende war wundervoll entspannend und trotzdem gab es eine Menge zu sehen, denn wir waren auf den Spuren der ehemaligen innerdeutschen Grenze unterwegs. In den meisten Fällen bedeutete dies Geschichte zum Angreifen. Aber jetzt festhalten, denn hier kommt ein kleines Teil der Bilderflut ;o):

We´ve been on a mini break along the former inner german border. Here some pictures:

Ehemaliger Bahnhof Fürstenhagen (mit Wasserturm und Baumhaus (dreimal dürft ihr raten, welches große Kind unbedingt hoch musste ;o)):

Holzeisenbahn am Parkplatz
Der begehbare Turm, von oben hat man eine tolle Aussicht!
Besagtes Baumhaus :o)
  Der Brocken, fotografiert vom Aussichtspunkt Torfhaus (nur an ca. 50 Tagen im Jahr hat man eine so gute Fernsicht, wir hatten also sehr großes Glück ;o)):



Was für Loriotfans ;o):


Kleines aber feines Grenzlandmuseum in Schnega:
 


Entlang der Elbe und auf dem Deich an einem Elbseitenarm... ich hätte stundenlang weiterlaufen können... diese Stille ist einfach himmlisch:

Restzaum in der Dorfrepublik Rüterberg

Nur noch das Tor zum Schloss Wehningen ist vorhanden, das Schloss wurde zu DDR Zeiten zerstört
Elbeseitarm... einfach nur schön...
 Natürlich kam irgendwann der kleine Hunger, hier sind wir eingekehrt (sehr zu empfehlen, wenn ihr mal in der Nähe seid):


Wie Berlin auch war das Dorf Hötensleben von einer Mauer und Sperrzäunen umgeben, eine eindrucksvolle Anlage:

Die Mauer
Hinter der Mauer mit KfZ-Sperren
Sperrzaun mit Stacheldraht
 



Tagebau Schöningen, unweit von Hötensleben:



 

Konau, ein kleines Stückchen Paradies an der Elbe, aber auch hier war die Grenze direkt vor der Haustür:



Grenzlandmuseum Eichsfeld:



An allen Übergängen Stand ein solches Standbild (damals mit DDR-Wappen in der Rundung)
Grenzsperre
Grenzbereich, in dem Hunde zur Bewachung eingesetzt wurden
 

Und zum Abschluss noch ein paar sehr schöne Wassertürme (ich kann an keinem vorbeigehen, ohne sie abzulichten):




 Wer sich mit der deutschen Geschichte und der Teilung Deutschlands auseinander setzen möchte, dem sind unsere Ziele wärmstens zu empfehlen. 
Ansonsten sind wir alle sicherlich froh, dass der Irrsinn seit 1989 ein Ende hat!!!
All Pix by T.i.e.v.a. - Design!
P.S.: Dir gefällt dieser Beitrag? Dann hinterlasse doch bitte einen kurzen Kommentar! Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Das sind wundervolle Fotos und ja ich bin auch froh, daß die Mauer Deutschland nicht mehr teilt.
    Da habt Ihr wirklich viel erlebt am Wochenende.
    Hach ja die Wassertürme sind schick anzuschauen.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den sehr interessanten Post mit herrlichen Bildern und Berichten.
    Liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabi,
    die Bilder sind sehr beeindruckend und wirken auch teilweise unheimlich !!! Eigentlich unglaublich, dass es sowas gab ... Man würde es kaum glauben, wenn man nicht Bilder wie diese sehen würde !!! Danke, dass du uns daran teilhaben lässt !!!
    Herzliche Grüße und schönes Wochenende,
    Petra :)

    AntwortenLöschen
  4. Looks like an amazing time ... loving the photos!!!

    AntwortenLöschen
  5. Danke für deine tollen Urlaubseindrücke.
    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  6. WOW da habt ihr ja wirklich viel erlebt und das scheinbar noch bei schönen Wetter.
    Danke das du deine Eindrücke mit uns teilest.
    LG
    manu

    AntwortenLöschen
  7. hallo gabi,
    da hast du ein erlebnisreiches wochenende hinter dir. schöne und doch auch nachdenkliche fotos hast du mitgebracht.
    ich glaube, jeder ist froh, dass es diese teilung nicht mehr gibt und diese todeszone beseitigt wurde.....
    ich wünsche dir ein schönes wochenende
    vlg pingu

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gabi!

    Du hast sehr schöne und auch eindrucksvolle Fotos gemacht. Man denkt immer, dass mittlerweile alle Spuren beseitigt sein müssten, aber gut, vielleicht ist es wirklich nicht schlecht, wenn etwas davon bleibt, um allen in Erinnerung zu rufen, was nie mehr passieren soll.
    Auf jeden Fall ist es toll, dass Du uns so nah dabei sein lässt und die Bilder laden ein, eine ähnliche Reise zu unternehmen.

    Eine gute Nacht wünscht Dir Ellen

    AntwortenLöschen
  9. In der Tat, die sprechen für sich ;o) Schön sind die, die Du uns zeigst.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  10. Awesome photos, thanks for sharing with uts!

    AntwortenLöschen
  11. Gabi, gerade heute an einem erinnerungswürdigen Tag lese ich deinen Bericht von eurem Besuch der ehemaligen deutschen Grenze. Schöne Fotos zeigst du hier! Ja, leider war bzw. ist das die deutsche Geschichte!
    LG Regina

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  12. Du machst Reisen nach meinem Geschmack - toll gerade gestern wurde mir der Wahnsinn von 1989 wieder bewußt, Du hast das Beklemmende toll eingefangen, es geht nichts über Freiheit und Demokratie, mich machen nur diejenigen traurig, die heute das Wahlrecht nicht nutzen.
    Bin jetzt ein paar Tage in Berlin und wandle sicher auch auf Spuren der Vergangenheit.

    Liebe Grüße Heidrun

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog.
Ich freue mich sehr, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst!
Der Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar!